Fachzeitschrift für Brauereien und Mälzereien, Getränkeindustrie und deren Partner


Berechnungen zur Herstellung eines Kleinsudes

Von Markus Metzger, Staatliche Berufsschule Karlstadt/Main

6 Berechnung von Teilmaischemengen

Am einfachsten ist es bei der Durchführung eines Kleinsudes, ein Infusionsmaischverfahren anzuwenden. Dabei werden keine Teilmaischen gezogen und gekocht, sondern die Gesamtmaische wird über die Rasten bis zur Abmaischtemperatur aufgeheizt.

Wer ein Dekoktionsverfahren ausprobieren will, muß allerdings die Teilmaischemengen berechnen. Dies geht über das sogenannte Mischungskreuz oder über die nachfolgende Formel (in der das Mischungskreuz versteckt ist).

Kochmaische (l) = Gesamtmaische (l) * (Aufmaischtemperatur - Rastmaischtemperatur)
(Kochmaischtemperatur- Rastmaischtemperatur)

Man sollte bei der Anwendung dieser Formel Auskühlverluste mit berücksichtigen. So kühlt die Rastmaische im Kleinversuch trotz Wärmedämmungbis zum Aufmaischen 5 bis 10C ab, und die Kochmaische wird maximal mit einer Tempentur von 85 bis 90C zugebrüht.

Zurück Tutorial Übersicht Weiter

Hosting auf teltschik.org mit freundlicher Genehmigung von:

VLB Berlin, PR- und Verlagsabteilung
Seestraße 13, D-13353 Berlin Deutschland
Tel: +49 (30) 45 080-255, Fax: +49 (30) 453 60 69